Diagnostisches Vorgehen bei kardiovaskulären- und Nierenkrankheiten

Ziele

Die Teilnehmer kennen die wichtigsten Diagnostik und Risikofaktoren chronischer Herz-Kreislauf- und Nierenerkrankungen und die Rolle des Labors hierfür (akute kardiale und renale Syndrome werden im Modul Notfallmedizin behandelt, insbesondere Thoraxschmerzen und Hämaturie).

Inhalte

Gefässkrankheiten

  • Atherosklerose und ihre Risikofaktoren
  • Arterielle Hypertonie (mit Fokus auf Sekundäre Hypertonie)
  • Venöse Thromboembolien und thrombophile Risikofaktoren
  • Vaskulitiden

Herzinsuffizienz und Kadiomyopathien

  • Herzinsuffizienz
  • Infektiöse Herzkrankheiten
  • Genetische Kardiomyopathien

Akute und chronische Nierenerkrankungen

  • Allgemeine Diagnostik von Nierenerkrankungen
  • Monitoring bei terminaler Nierensuffizienz und Nierentransplantation
  • Urindiagnostik

Spezielle Labordiagnostik bei spezifischen Nierenerkrankungen

  • Glomerulo- und Pyelonephiritis
  • Nephrolithiasis
  • Genetische Nierenerkrankungen

Kursverantwortlicher

Prof. Dr. Arnold von Eckardstein